Verein Orgelmusik St. Peter

Konzerte 2018


16. April 2018, 19:30 Uhr

Norddeutsche Orgelkunst

 

21. Mai 2018, 19:30 Uhr

Orgel und Harmonium

 

18. Juni 2018, 19:30 Uhr

Orgel mit Kantate

 

1. Juli 2018, 17:00 Uhr

Extrakonzert: Bach und Alain

 

16. Juli 2018, 19:30 Uhr

Bach und Mendelssohn

 

13. August 2018, 19:30 Uhr

Improvisation und Komposition

 

24. September 2018, 19:30 Uhr

Orgel mit Blockflöte

 

9. Dezember 2018, 17:00 Uhr

Extrakonzert: Weihnachtslieder

 

 Die Konzerte werden unterstützt durch:

Sulger stiftung

swisslos farb trans

GGG Logo transp

Jubiläumsstiftung farbig

ERK Logo Strich pos


Gefördert durch die Willy A. und Hedwig
Bachofen-Henn-Stiftung, Basel

Extrakonzert: Bach und Alain

Konzert

Sonntag, 1. Juli 2018, 17:00 Uhr

Babette Mondry, Orgel

Werke von Joh. Seb. Bach, J. Alain

Konzertprogramm

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750

Passacaglia e thema fugatum, BWV 582

alio modo manualiter (auf der Truhenorgel):
„Kyrie, Gott Vater in Ewigkeit“, BWV 672
“Christe, aller Welt Trost”, BWV 673
“Kyrie, Gott Heiliger Geist”, BWV 674

Jean Alain
1911 – 1940

Première Fantaisie, JA 72, Energique, très libre de rhythme

Deuxième Fantaisie, JA 117, Lent, sans aucune rigeur

Choral dorien, JA 67
Choral phrygien, JA 68

Litanies, JA 119

Le Jardin suspendu, JA 71

Johann Sebastian Bach

„Schmücke dich, o liebe Seele“, BWV 654, à 2 claviers et pédale

Toccata und Fuge F-Dur, BWV 540

Über die Interpretin
Babette Mondry

BMondry webist als Organistin in Soloprogrammen, in Kammermusikformationen und für Orgelparts in sinfonischen Chor- und Orchesterwerken gefragt. Babette Mondry ist seit 2017 Organistin an der Stadtkirche Thun. Von 1999 - 2015 war Babette Mondry Titularorganistin an der Silbermann / Lhôte-Orgel der Peterskirche Basel, war dort Gründerin und künstlerische Leiterin einer vielbeachteten Konzertreihe.
Studium in Hannover und Basel. Kurse bei Montserrat Torrent, Harald Vogel, Gerd Zacher, Marie-Claire Alain. 1996 Finalistin am Bachwettbewerb Luzern. Radio- und CD-Aufnahmen. Sie gab Konzerte an Festivals und renommierten Konzertreihen wie Toulouse les Orgues, in Norden, Haarlem und am Dom zu Riga, an den historischen Orgeln Brasiliens, an der Minato Mirai Hall in Yokohama und in der Schweiz - zuletzt am Grossmünster Zürich, im Dom zu Arlesheim, in der Abbatiale Romainmôtier, dem Berner Münster und in der Kathedrale Genf. Zusammen mit Solisten wie Heinz Holliger und Ursula Holliger, Andreas Scholl, Nuria Rial, Maria Cristina Kiehr, Arianna Savall und Petter Udland Johansen, Maya Boog, Kyoshi Kasai und Alexandre Dubach hat sie Programme gestaltet und sich in Aufführungen mit namhaften Chören und Orchestern ein breites Repertoire an Orgelparts sinfonisch besetzter Chor- und Orchesterwerke angeeignet.
Babette Mondry ist  künstlerische Leiterin des Orgelfestivals Stadtcasino Basel, das zum ersten Mal im Herbst 2020 stattfinden wird, sowie Mitglied in der Fachkommission des Projektes Neue Orgel Stadtcasino Basel.

Eintritt frei, Kollekte

Programmheft herunterladen